VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN

Ihr Versicherungsvertrag besteht aus diesen Versicherungsbedingungen, dem Versicherungsschein und allen weiteren beigefügten Anlagen und Nachträgen. Die Erbringung der Versicherungsleistung erfolgt auf Grundlage der Definitionen, Ausschlüsse und Regelungen in diesen Versicherungsbedingungen. Bitte lesen Sie die Unterlagen sorgfältig und überprüfen Sie, ob der von Ihnen gewünschte Versicherungsschutz gewährleistet wird.


1. VERSICHERUNGSGEGENSTAND


1.1 Nur für Microsoft Surface:


1.1.1 Unfallschaden

Sie haben Versicherungsschutz für maximal zwei Schäden während der Versicherungsdauer für die Reparatur- oder Ersatzkosten für Ihr Produkt im Falle eines Unfallschadens im Rahmen der Leistungsbegrenzung des Versicherers.

1.1.2 Defekte

Sie haben Versicherungsschutz für eine unbegrenzte Anzahl von Schäden während der Versicherungsdauer für die Reparatur- oder Ersatzkosten für Ihr Produkt im Falle eines Defekts im Rahmen der Leistungsbegrenzung des Versicherers.

1.1.3 Automatische Beendigung des Versicherungsschutzes

Der Versicherungsschutz endet automatisch mit sofortiger Wirkung nach erfolgreicher Regelung eines zweiten Unfallschadens. Der Versicherer übernimmt danach keine weitere Haftung.

1.2 Nur für Microsoft Xbox:

Defekte

Sie haben im Falle eines Defekts, der während der Versicherungsdauer eintritt, Versicherungsschutz für den einmaligen Austausch Ihrer Microsoft Xbox-Konsole, den einmaligen Austausch Ihres Kinect Sensors und für bis zu zwei (2) Austausche Ihrer Controller, sofern diese Teile als Originalzubehör in einem Kaufpaket ("Bundle") mit der Microsoft Xbox erworben wurden.

Ihre Versicherung bietet Schutz für den Ersatz des Produkts. Wenn Ihnen Versicherungsschutz gewährt wird, kann es sich bei dem Ersatzprodukt um ein neues oder überarbeitetes Produkt mit gleichen oder ähnlichen Eigenschaften und Funktionen handeln.

1.3 Für Microsoft Surface und Microsoft Xbox:

Private Nutzung

Versicherungsschutz wird Ihnen nur gewährt, wenn Sie Ihr Produkt für private Zwecke nutzen. Sie haben keinen Versicherungsschutz, wenn Sie Ihr Produkt für geschäftliche Zwecke nutzen.



2. DEFINITIONEN

Die Worte oder Begriffe, die nachstehend beschrieben sind, haben die jeweils folgende Bedeutung, soweit sie in diesen Versicherungsbedingungen verwendet werden.

2.1 Unfallschaden

Körperliche Beschädigung der versicherten Geräte nach plötzlichem und unvorhergesehenem Unfall, welcher die Funktionsfähigkeit Ihres Produkts beeinträchtigt und nicht ausdrücklich vom Versicherungsschutz ausgeschlossen ist.

2.2 Defekt

Das tatsächliche Zerbrechen oder Ausbrennen eines Teils Ihres Produkts während der ordnungsgemäßen Nutzung im Einklang mit den Richtlinien des Herstellers infolge interner elektronischer, elektrischer oder mechanischer Mängel des Produkts, welche die plötzliche Beendigung seiner Funktionen verursacht, soweit dadurch eine sofortige Reparatur erforderlich wird, bevor die normale Nutzung fortgesetzt werden kann.

2.3 Folgeschaden

Verluste oder Kosten, die Ihnen infolge eines versicherten Ereignisses (Unfallschaden oder Defekt) entstehen, einschließlich entgangener Einnahmen oder Gewinne oder zusätzlicher Kosten, soweit diese nicht ausdrücklich vom Versicherungsschutz erfasst sind.

2.4 Selbstbehalt

Der Betrag, den Sie von den Kosten jedes einzelnen Unfallschadens (nur für Microsoft Surface)selbst tragen müssen. Der Selbstbehalt, den Sie zahlen müssen, sind die ersten EUR 49eines jeden Unfallschadens, für den Versicherungsschutz besteht. Bei Defekt besteht kein Selbstbehalt.

2.5 Versicherer

Der Versicherungsschutz wird von der AmTrust Europe Limited gewährt, deren eingetragener Sitz sich in Market Square House, St James’s Street, Nottingham, NG1 6FG befindet und welche eine Genehmigung von der Prudential Regulation Authority erhalten hat und der Aufsicht durch die Financial Conduct Authority und die Prudential Regulation Authority unterliegt. Diese Einzelheiten können in dem Financial Services Register unter www.fca.org.uk eingesehen werden.

2.6 Leistungsbegrenzung

Die maximale Leistung des Versicherers für jeden einzelnen Schaden ist auf den Originalkaufpreis für Ihr Produkt (bis zu EUR 1500 inkl. Umsatzsteuer für ein Microsoft Surface oder bis zu EUR 750 inkl. Umsatzsteuer für eine Microsoft Xbox) begrenzt..

Die maximale Leistung des Versicherers während eines jeden Zeitraums von 24 Monaten nach dem Tag des Beginns des Versicherungsvertrags beträgt für ein Microsoft Surface EUR 3000 inkl. Umsatzsteuer und für eine Microsoft Xbox EUR 1500 inkl. Umsatzsteuer.

Falls der Austausch Ihres Produkts genehmigt wird und Ihr Originalprodukt nicht mehr verfügbar ist, ersetzt der Versicherer es durch ein neues oder aufgearbeitetes Modell mit der größtmöglichen funktionalen Gleichwertigkeit mit Ihrem ursprünglichen Modell.

2.7 Microsoft

Microsoft Corporation, ATTN: Surface Extended Service Plan Business, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-9953, welche damit beauftragt wurde, Ihren Versicherungsvertrag für den Versicherer zu verwalten

www.microsoft.com

Telefonnummer: (0)180 6 67 22 55

E-Mail: msespbus@microsoft.com

2.8 Versicherungsdauer

Der Versicherungsschutz beginnt mit dem Kauf des Produktes und besteht während der Dauer, die Ihrem Versicherungsschein zu entnehmen ist. Der Versicherungsschutz endet automatisch mit sofortiger Wirkung nach Regulierung eines zweiten Unfallschadens.

2.9 Produkt

Das elektronische Gerät, das in Ihrem Versicherungsschein genannt ist und ausweislich des betreffenden Kaufbelegs von Microsoft ausgehändigt wurde.

2.10 Kaufbeleg

Der Originalkaufbeleg, der am Verkaufsort erstellt wurde und die Einzelheiten des gekauften Produkts angibt oder ein ähnlicher Rechnungsbeleg oder ein Nachweis über den Austausch des Geräts aufgrund der Gewährleistungsregelungen des Herstellers, welcher belegt, dass Sie der Eigentümer des Produkts sind.

2.11 Zumutbare Vorsichtsmaßnahmen

Alle Vorsichtsmaßnahmen, die in zumutbarer Weise von Ihnen erwartet werden können, um einen Defekt oder Unfallschaden an Ihrem Produkt zu vermeiden oder zu mindern.

2.12 Gebietsgrenzen

Die Bundesrepublik Deutschland, in der Sie dauerhaft wohnhaft sein müssen, um diesen Versicherungsschutz erwerben zu können.

2.13 Sie/Ihr

Die Person, welche diesen Versicherungsschutz gemäß Beschreibung in dem Versicherungsschein erworben hat.



3. SPEZIELLE AUSSCHLÜSSE FÜR UNFALLSCHÄDEN UND DEFEKTE

Kein Versicherungsschutz besteht

    Bei Microsoft Surface:

  • für einen Unfallschaden an oder einen Defekt in zusätzlichen Geräten oder Zubehör für Ihr Produkt, z. B. abtrennbare Tastatur (gilt nur für Microsoft Surface).
  • Bei Microsoft Xbox:

  • für einen Defekt in zusätzlichen Geräten oder Zubehör für Ihr Produkt, die nicht in Ihrem Versicherungsschein aufgeführt sind (gilt nur für Microsoft Xbox).

    Bei Microsoft Surface und Microsoft Xbox:

  • für eine Beschädigung oder Fehlfunktion Ihres Produkts, welche von einem Software-Virus oder einer sonstigen auf Software beruhenden Fehlfunktion verursacht wurde oder solchen Viren oder sonstigen Fehlfunktionen zuzuschreiben ist.

  • für jeden Defekt:
    • a. der während der Gewährleistungszeit des Herstellers auftritt;

    • b. der dadurch verursacht wird, dass Ihr Produkt an einem Ort oder in einem Umfeld, welche mit den Anweisungen des Herstellers nicht im Einklang stehen, aufbewahrt oder genutzt wird.

  • für jeden Defekt oder Unfallschaden, der sich aus Missbrauch, unsachgemäßen Gebrauch oder böswilliger Beschädigung ergibt.

  • für Verschleiß oder schleichende Verschlechterung der Leistung Ihres Produkts.

  • für kosmetische Schäden an Ihrem Produkt, ungeachtet ihrer Ursache, einschließlich Abnutzungen, Kratzern und Einbeulungen, es sei denn, solche kosmetischen Schäden führen zu Funktionsverlusten.

  • für fehlerhafte oder mangelhafte Konstruktion, Materialien oder Verarbeitung oder latente Defekte, wenn der Hersteller den Fehler anerkennt.

  • für routinemäßige Wartung, Anpassung, Modifikation oder Instandhaltung.

  • wenn das Produkt Gegenstand eines Rückrufs durch den Hersteller ist.

  • für jegliche Kosten, die infolge eines Versagens von Gegenständen entstehen, die als Verschleißteil vorgesehen sind.


4. ALLGEMEINE AUSSCHLÜSSE

Ferner besteht kein Versicherungsschutz

  • für jegliche Schäden, die sich daraus ergeben, dass Ihr Produkt nicht für private Zwecke genutzt wird.

  • für jegliche Kosten, die im Zusammenhang mit der Installierung, der Entfernung oder einem anschließenden Standortwechsel Ihres Produkts entstehen, einschließlich elektrischer oder mechanischer Defekte

  • für jegliche Schäden, die unmittelbar oder mittelbar von folgenden Ereignissen versursacht oder zum Teil verursacht wurden oder sich aus diesen ergeben:
    • a. Ionisierende Strahlung oder Kontaminierung durch Radioaktivität von Nuklearbrennstoffen oder nuklearem Abfall aus der Verbrennung von Nuklearbrennstoffen;

    • b. radioaktive, toxische, explosive oder sonstige gefährliche Eigenschaften eines explosiven nuklearen Aggregats oder eines nuklearen Bestandteils davon.

  • für jegliche Verluste oder Schäden, die unmittelbar oder mittelbar durch Krieg, Invasion, Handeln ausländischer Feinde, Feindseligkeiten (ob Krieg erklärt wird oder nicht), Bürgerkrieg, Rebellion, Revolution, Aufstand, militärische oder usurpierte Macht oder die Konfiszierung oder Beschlagnahme oder Requisition oder Vernichtung oder Beschädigung von Sachen durch Anordnung einer Regierung oder Behörde verursacht werden oder dadurch oder infolgedessen eintreten.

  • für jegliche Schäden, die direkt durch Druckwellen, welche von Flugzeugen oder sonstigen über oder unter Schallgeschwindigkeit reisenden Fluggeräten verursacht werden, ausgelöst werden.

  • für Haftpflicht, jegliche (Sach)Folge- und sonstige reine Vermögensschäden.

  • für den auf die Umsatzsteuer entfallenden Teil jeder Versicherungsleistung, falls Sie als umsatzsteuerpflichtig registriert sind.
  • für jegliche Schäden, die außerhalb der Gebietsgrenzen entstehen.


5. PRÄMIENZAHLUNG

Die Zahlung des Versicherungsprämie erfolgt gleichzeitig mit Kaufpreiszahlung für Ihr Produkt.

Wird die einmalige Prämie nicht rechtzeitig gezahlt, ist der Versicherer, solange die Zahlung nicht bewirkt ist, zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, es sei denn, Sie haben die Nichtzahlung nicht zu vertreten.

Ist die Versicherungsprämie bei Eintritt des Versicherungsfalls noch nicht gezahlt, besteht kein Anspruch auf die Leistung. Die Leistungspflicht des Versicherers besteht jedoch, wenn nachgewiesen wird, dass Sie die Nichtzahlung nicht zu vertreten haben.



6. WEITERE REGELUNGEN

6.1 Ersatzgeräte

Sollte Ihr Produkt von Microsoft oder dem Originalhersteller durch ein neues Produkt ersetzt werden, prüft der Versicherer in angemessener Weise die Übertragung des Versicherungsschutzes auf das neue Produkt. Das gilt nicht für Ersatzgeräte, die Sie im Rahmen dieses Versicherungsschutzes erhalten.

Für die Übertragung des Versicherungsschutzes müssen Sie Microsoft über das Fabrikat und Modell Ihres neuen Produkts informieren. Dies muss durch einen offiziellen Beleg mit Angaben der Einzelheiten Ihres neuen Produkts nachgewiesen werden. Der Versicherungsschutz wird ab dem von Microsoft bestätigten Datum übertragen.

Sollte eine Übertragung des Versicherungsschutzes auf Ihr neues Produkt nicht vereinbart werden, ist der Versicherer berechtigt, den Versicherungsvertraggemäß Ziffer7 dieser Versicherungsbedingungen zu kündigen. Für Ihr neues Produkt besteht dann keine Deckung.

6.2 Eigentumsübergang

Sollten Sie das Eigentum an Ihrem im Versicherungsschein beschriebenen Produkt übertragen oder Ihr Produkt als Geschenk weitergeben, müssen Sie Microsoft per E-Mail msespbus@microsoft.com oder telefonisch unter auf nachfolgender Website zu findenden Telefonnummer http://support.microsoft.com/gp/customer-service-phone-numbers kontaktieren und informieren, so dass der Versicherungsschutz auf den neuen Eigentümer übertragen werden kann. Das Kündigungsrecht des Versicherers aus § 96 VVG bleibt vorbehalten.

6.3 Zumutbare Vorsichtsmaßnahmen

Sie müssen jederzeit alle zumutbaren Vorsichtsmaßnahmen treffen.

6.4 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf diesen Versicherungsvertrag findet deutsches Recht Anwendung.

Ansprüche aus Ihrem Versicherungsvertrag können Sie gegen den Versicherer bei dem für seinen Geschäftssitz örtlich zuständigen Gericht oder bei dem Gericht, an dem Sie Ihren Wohnsitz haben, geltend machen.



7. KÜNDIGUNG

7.1 Ihr Kündigungsrecht

Sie können diesen Versicherungsvertrag durch eine Erklärung gegenüber Microsoft mit einer Frist von einem Monat schriftlich kündigen.

Bitte richten Sie Ihre Kündigung an:

· Schriftlich: Microsoft Corporation, ATTN: Surface Extended Service Plan Business, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-9953, USA oder

· E-Mail: msespbus@microsoft.com an Microsoft oder

· Telefonisch:Die Telefonnummer finden Sie unter: http://support.microsoft.com/gp/customer-service-phone-numbers

Sie haben Anspruch auf anteilmäßige Rückerstattung der Prämie in Bezug auf die nicht abgelaufene Versicherungsdauer.

7.2 Unser Kündigungsrecht

Der Versicherer kann diesen Versicherungsvertrag Ihnen gegenüber durch schriftliche Erklärung unter der zuletzt bekannten Anschrift mit einer Frist von einem Monat schriftlich kündigen.

Sie haben Anspruch auf anteilmäßige Rückerstattung der Prämie in Bezug auf die nicht abgelaufene Versicherungsdauer.

7.3 Automatische Beendigung - Microsoft Surface

Der Versicherungsschutz endet für ein Microsoft Surface automatisch mit sofortiger Wirkung nach erfolgreicher Regelung eines zweiten Unfallschadens, der innerhalb der Versicherungsdauer auftritt.



8. VERTRAGSERNEUERUNG

Der Versicherer kann Ihnen nach Ablauf der Versicherung anbieten, den Versicherungsvertrag zu erneuern. Für den Fall, dass der Versicherer Ihnen eine Vertragserneuerung anbietet, wird die zu errechnende Versicherungsprämie sich nach dem Alter Ihres Produkts und nach den aktuellen Ersatzkosten für das Produkt zum Zeitpunkt der Vertragserneuerung richten.



9. VERFAHREN BEI EINRITT DES VERSICHERUNGSFALLS

Bitte beachten Sie das folgende Verfahren zur Erlangung einer Deckungszusage und entsprechender Versicherungsleistung, sobald es Ihnen möglich ist, spätestens jedoch innerhalb von 48 Stunden nach Eintritt des Schadensfalls.

Wenn Sie eine Forderung stellen, wird Microsoft Ihnen im Namen des Versicherers Fragen zu Ihrem geltend gemachten Anspruch und zur Art des Unfallschadens oder Defekts stellen. Sie müssen diese Fragen wahrheitsgemäß und nach bestem Gewissen beantworten und sich in zumutbarer Weise bemühen, vollständige und richtige Erklärungen abzugeben.

Sie müssen alle Teile Ihres Produkts behalten und diese nach Maßgabe der Weisungen von Microsoft zur Prüfung des Schadens überlassen. Sie bleiben verantwortlich für das Produkt bis Microsoft es erhält.

Der Versicherer prüft Ihren Schaden und genehmigt die Reparatur oder den Austausch Ihres Produkts, vorausgesetzt Ihre Forderung ist berechtigt. Microsoft weist Sie im Namen des Versicherers an, was als Nächstes zu tun ist.

  1. Bevor Sie den Produktservice oder technischen Support anfordern, befolgen Sie bitte die Hinweise zur Fehlerbeseitigung unter http://support.microsoft.com.

  2. Falls die Hinweise zur Fehlerbeseitigung Ihr Problem nicht lösen, folgen Sie bitte dem Online-Verfahren, um den Produktservice oder technischen Support unter http://support.microsoft.com.anzufordern oder wenden Sie sich schriftlich an Microsoft Corporation, ATTN: Surface Extended Service Plan Business, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-9953, USA. Sie können sich auch telefonisch unter auf nachfolgender Website zu findenden Telefonnummer http://support.microsoft.com/gp/customer-service-phone-numbers oder per E-Mail msespbus@microsoft.com an Microsoft wenden.

  3. Erstellen Sie eine Sicherheitskopie Ihrer Festplatte und löschen vertrauliche Informationen. Bevor Sie Ihr Produkt an Microsoft schicken oder es für den Service zu einem Vertragshändler bringen:

    • i. ERSTELLEN SIE EINE SICHERUNGSKOPIE IHRER FESTPLATTE UND BEHALTEN SIE EINE KOPIE JEGLICHER DATEN (EINSCHLIESSLICH FOTOS, DOKUMENTEN, VIDEOS, MUSIK, USW.) ODER PROGRAMME, WELCHE SIE AUFBEWAHREN WOLLEN. MICROSOFT UND DIE HÄNDLER SIND NICHT VERANTWORTLICH FÜR IHRE DATEN ODER PROGRAMME UND KÖNNEN DIESE LÖSCHEN.

    • ii. LÖSCHEN SIE ALLES, WAS SIE FÜR VERTRAULICH HALTEN. MICROSOFT UND DIE HÄNDLER SIND NICHT VERANTWORTLICH FÜR IHRE PRIVATSPHÄRE, FALLS SIE VERTRAULICHE INFORMATIONEN AUF IHREM GERÄT LASSEN.

    Für weitere Informationen, siehe bitte: http://support.microsoft.com.

  4. Bewahren Sie eine Kopie des Kaufbeleges für Ihr Produkt auf. Der Kaufbeleg kann benötigt werden, wenn Fragen hinsichtlich der Deckung für Ihr Produkt gemäß dieses Versicherungsvertrags bestehen.

  5. Schicken Sie, wenn Sie Ihr Produkt an Microsoft zum Servicesenden,kein Zubehör, keine Spiele und keine sonstigen persönlichen Sachen mit ein, da Microsoft nicht für diese Sachen verantwortlich ist.

WICHTIG: ÖFFNEN SIE NICHT DAS PRODUKT. DIE ÖFFNUNG DES PRODUKTS KANN SCHÄDEN VERURSACHEN, WELCHE NICHT VON DIESER VERSICHERUNG ERFASST SIND UND DIES KANN DAZU FÜHREN, DASS IHR PRODUKT SELBST GEGEN ZAHLUNG EINER GEBÜHR NICHT MEHR FÜR DEN SERVICE INFRAGE KOMMT. NUR MICROSOFT ODER EIN GENEHMIGTER SERVICE PROVIDER DÜRFEN SERVICELEISTUNGEN AN DEM PRODUKT ERBRINGEN.

Die Nichtbeachtung dieser Obliegenheiten kann zur Leistungsfreiheit des Versicherers führen (siehe Ziffer 9 dieser Versicherungsbedingungen).

9.1 Vorgehen von Microsoft bei Eintritt des Versicherungsfalls

  1. Microsoft übernimmt die Versand- und Verpackungskosten für die Rücksendung Ihres Produkts.

  2. Microsoft wird Ihr Produkt untersuchen, nachdem Sie es an Microsoft überlassen haben.

  3. Nach Prüfung, ob Ihr Produkt gemäß Beschreibung in Ziffer 1 eine versicherte Fehlfunktion hat, wird Microsoft es (nach Wahl von Microsoft) reparieren oder austauschen. Die daraus entstehenden Kosten für Teile und Arbeitszeit übernimmt der Versicherer.

  4. Im Falle einer durch Unfallschaden verursachte Fehlfunktion müssen Sie den in Ziffer 2.4 der Versicherungsbedingungen aufgeführten Selbstbehalt tragen. Für die Reparatur können neue oder aufgearbeitete Teile verwendet werden. Der Austausch erfolgt durch ein aufgearbeitetes oder funktional gleichwertiges Produkt.

    Falls Microsoft Ihr Produkt austauscht, erwirbt der Versicherer Eigentum an Ihrem Originalprodukt und Sie erwerben das Eigentum an dem Austauschprodukt, wobei die Deckung für dieses Produkt während der verbleibenden Versicherungsdauer fortbesteht.

  5. Falls Ihr Produkt nach Ablauf des Versicherungsvertrags eine Fehlfunktion aufweist, besteht keinerlei Deckung aufgrund dieses Versicherungsvertrags. Nach Ablauf des Versicherungsvertrags kann Ihnen eine Gebühr für die Leistungen von Microsoft für die Prüfung und Reparatur jeglicher Probleme mit Ihrem Produkt in Rechnung gestellt werden.

9.2 Ihre (sonstigen) Pflichten bei Eintritt des Versicherungsfalls

Um eine Versicherungsleistung aus diesem Versicherungsvertrag zu erhalten, sind Sie verpflichtet,Folgendes zu beachten:

  1. Microsoft die Seriennummer Ihres Produkts mitzuteilen.
  2. Microsoft Informationen über die Symptome und Ursachen der Probleme mit Ihrem Produkt zu liefern.
  3. Informationsanfragen zu beantworten, einschließlich – jedoch nicht begrenzt auf – der Seriennummer Ihres Produkts, des Modells, jeglichen mit Ihrem Produkt verbundenen oder darin installierten Zubehörs, jeglicher angezeigter Fehlermeldungen, der vor Auftreten des Problems Ihres Produkts getroffenen Maßnahmen sowie der zur Lösung des Problems unternommenen Schritte.
  4. Die Zahlung des Selbstbehalts bei Unfallschäden leisten (nur bei Microsoft Surface).
  5. Sie werden die Software für das Produkt im Versicherungsfallauf den Stand der zuletzt veröffentlichten Version aktualisieren, bevor Sie eine Versicherungsleistung in Anspruch nehmen.
  6. Folgen Sie den Anweisungen von Microsoft, einschließlich aber nicht beschränkt auf das Unterlassen der Übersendung von, Produkten und Zubehör an Microsoft, welche nicht Gegenstand der Reparatur oder des Austauschs sind, und der Verpackung Ihres Produkts nach Maßgabe der Versandanweisungen.

Die Nichtbeachtung dieser Obliegenheiten kann zur Leistungsfreiheit des Versicherers führen (siehe Ziffer 9 dieser Versicherungsbedingungen).

9.3 Betrug

Falls Sie eine betrügerische Forderung stellen oder falls Sie betrügerische Mittel anwenden, um Leistungen aus dem Versicherungsvertrag unberechtigt in Anspruch zu nehmen, besteht kein Leistungsanspruch. Der Versicherer behält sich insoweit das Recht einer außerordentlichen Kündigung des Versicherungsvertragsausdrücklich vor.

Der Versicherer und/oder Microsoft kann die Polizei und/oder jegliche sonstige Strafverfolgungsbehörde über die Umstände einer solchen Forderung informieren. Der Versicherer behält sich das Recht vor, Ihre Forderung zu untersuchen und von Ihnen die Kosten für jegliche Untersuchung einer betrügerischen Forderung unter diesem Versicherungsvertrag zurückzuverlangen.



10. FOLGEN VON OBLIEGENHEITSVERLETZUNGEN

Wenn Sie eine bei und nach Eintritt des Versicherungsfalls bestehende Obliegenheit verletzen, können sich erhebliche rechtliche Nachteile ergeben. Dabei gilt:

Erfolgt die Obliegenheitsverletzung vorsätzlich, geht der Leistungsanspruch verloren. Bei grob fahrlässiger Verletzung ist der Versicherer berechtigt, die Leistung in einem der Schwere des Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen. Die Kürzung kann bis zur vollständigen Leistungsfreiheit führen. Wird dem Versicherer nachgewiesen, dass die Obliegenheit nicht grob fahrlässig verletzt wurde, bleibt der Leistungsanspruch bestehen.

Der Leistungsanspruch bleibt auch bestehen, wenn nachgewiesen wird, dass die Verletzung der Obliegenheit weder für den Eintritt oder die Feststellung des Versicherungsfalls noch für die Feststellung oder den Umfang der Leistungspflicht des Versicherers ursächlich war oder der Versicherer Sie nicht durch eine gesonderte Mitteilung in Textform auf diese Rechtsfolgen hingewiesen hat.

Bei arglistiger Verletzung einer Obliegenheit geht der Leistungsanspruch auch dann verloren, wenn die Verletzung der Obliegenheit weder für den Eintritt oder die Feststellung des Versicherungsfalls noch für die Feststellung oder den Umfang unserer Leistungspflicht ursächlich war.



11. VERSICHERUNGSLEISTUNG

11.1 Die Leistungen erbringt der Versicherer an Microsoft.

11.2 Die Leistungen sind fällig, sobald die Leistungsprüfung abgeschlossen ist.



12. DATENSCHUTZ UND PRIVATSPHÄRE

12.1 Zustimmung zur Datenübertragung

Durch den Kauf dieses Versicherungsproduktes von dem Versicherer stimmen Sie der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß nachstehender Beschreibung zu. Bitte lesen Sie daher die nachfolgenden Bestimmungen hinsichtlich des Datenschutzes aufmerksam durch.

12.2 Datenschutzgrundsätze

Der Versicherer und Microsoft fühlen sich verpflichtet, Ihre Privatsphäre zu schützen. Der Versicherer und Microsoft setzen hierzu angemessene Datenschutzmaßnahmen ein.

12.3 Wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden

Der Versicherer und Microsoft verwenden Ihre personenbezogenen Daten, ausschließlich zur Verwaltung Ihres Versicherungsvertrages und zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen, einschließlich der Bearbeitung von Schadensfällen. Soweit dies zur Verwaltung des Versicherungsvertrages und zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist, können wir Ihre personenbezogenen Datengegenüber anderen Versicherern, Verwaltern, Drittversicherern und Rückversicherungen offenlegen. Ihre personenbezogenen Daten umfassen alle Einzelheiten, welche der Versicherer und Microsoft über Sie und Ihren Produktkauf aufbewahren.

12.4 Mit wem wir Ihre personenbezogenen Daten teilen

Der Versicherer und Microsoft können Ihre personenbezogenen Daten mit anderen Mitgliedern der AmTrust-Gruppe (die Gruppe) im Rahmen der vorgenannten Zwecke, das heißt insbesondere zur Verwaltung Ihres Versicherungsvertrages sowie zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten, verwenden und teilen. Der Versicherer und Microsoft werden Ihre personenbezogenen Daten gegenüber niemandem außerhalb der Gruppe offenlegen, außer in den folgenden Fällen, auf die sich Ihre Einwilligung ausdrücklich bezieht:

  • Soweit der Versicherer und/oder Microsoft gesetzlich dazu verpflichtet oder aufgrund esetzlicher Befugnisse hierzu befugt sind
  • Gegenüber Auskunfteien und vergleichbaren Unternehmen soweit dies der Bekämpfung von Betrug und/oder sonstigen Straftaten dient
  • Sonstige Unternehmen, welche zur Erfüllung der unter 11.4 genannten Zwecke dem Versicherer, Microsoft oder Ihnen gegenüber Leistungen erbringen
  • Soweit der Versicherer oder Microsoft Rechte und Pflichten aus diesem Versicherungsvertrag an einen Dritten übertragen
  • In anderen Fällen, soweit Sie uns hierzu eine gesonderte Einwilligung erteilen.

Grundsätzlich achten wir bei jeder Übermittlung an einen Dritten darauf, dass nur solche personenbezogenen Daten übermittelt werden, die für die jeweiligen Zwecke erforderlich sind.

Sofern Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des vorgenannten an mit dem Versicherer oder Microsoft verbundene Unternehmen übermittelt werden, willigen Sie ausdrücklich ein, dass Ihre personenbezogenen Daten in den Vereinigten Staaten von Amerika verarbeitet und gespeichert werden können. Bitte beachten Sie, dass die Vereinigten Staaten von Amerika nicht zu den Ländern gehören, die nach Auffassung der Europäischen Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau aufweisen. Im Übrigen erfolgt die Übermittlung von personenbezogenen Daten grundsätzlich nur an solche Stellen, die ein angemessenes Datenschutzniveau gewährleisten. Bitte beachten Sie, dass abhängig von der jeweiligen Jurisdiktion, Polizeibehörden und sonstige Strafverfolgungsbehörden auf personenbezogene Daten zugreifen können, um Straftaten zu verhindern und aufzudecken und rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen.

12.5 Ihre Rechte

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen haben Sie bestimmte Rechte bezüglich des Zugangs zu Ihren Informationen. Sie haben das Recht, eine Kopie der personenbezogenen Daten, welche der Versicherer und Microsoft über Sie erhoben haben, zu sehen. Falls Sie glauben, dass die im Besitz des Versicherers oder Microsoft stehenden personenbezogenen Daten falsch oder unvollständig sind, lassen Sie uns dies bitte sobald wie möglich wissen, damit der Versicherer bzw. Microsoft diese Daten entsprechend korrigieren kann. Sie können die in dieser Ziffer 11 erklärte Einwilligung, ganz oder in Teilen, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie jedoch, dass der Versicherer und Microsoft in einem solchen Fall die Versicherungsleistungen möglichweise nicht oder nicht in vollem Umfang erbringen können.

12.6 Marketing

Der Versicherer und Microsoft werden Ihre personenbezogenenDaten nicht für Marketingzwecke nutzen.